Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Namutoni Resort Etosha National Park
Zimmer
44
Campingplätze
25

Das Namutoni Resort befindet sich im östlichen Teil des Etosha Nationalparks und erinnert an ein altes deutsches Fort. Das Fort bietet zwei Restaurants, eine Lounge, eine Bar, Boutiquen mit Kunsthandwerk, Souvenirläden, Schmuckhändler und einen Bücherladen. Der zentrale Teil des Forts kann nur zu Fuß betreten werden. Ein Fußweg auf den Mauern des Forts führt Sie vorbei an einem Wasserloch, an dem verschiedene Wildtiere sich beobachten lassen.

Komfortable Doppelzimmer oder Chalets stehen den Gästen als Unterkunft zur Verfügung. Campingplätze sind ebenfalls vorhanden.

Das Original Fort wurde vor beginn des 19. Jahrhunderts aus Holz gebaut. In einem Krieg zwischen den Ovambo und dem deutschen Kolonialregiment brannte das Fort komplett ab. Nach und nach wurde es in den folgenden Jahren wieder aufgebaut und steht seit dem in seiner heutigen Form.

Eines der Highlights ist der Sonnenuntergang über der Fischers Pfanne, den man am besten vom Wachturm des Forts bewundern sollte.

Namutoni Resort Campingplatz: Jeder der Campingplätze verfügt über einen Grillbereich, einen Wasserhahn und eine Steckdose. Gemeinsame Waschräume sind vorhanden. 

Das Namutoni Resort befindet sich im östlichen Teil des Etosha Nationalparks und erinnert an ein altes deutsches Fort. Das Fort bietet zwei Restaurants, eine Lounge, eine Bar, Boutiquen mit Kunsthandwerk, Souvenirläden, Schmuckhändler und einen Bücherladen. Der zentrale Teil des Forts kann nur zu Fuß betreten werden. Ein Fußweg auf den Mauern des Forts führt Sie vorbei an einem Wasserloch, an dem verschiedene Wildtiere sich beobachten lassen.

Komfortable Doppelzimmer oder Chalets stehen den Gästen als Unterkunft zur Verfügung. Campingplätze sind ebenfalls vorhanden.

Das Original Fort wurde vor beginn des 19. Jahrhunderts aus Holz gebaut. In einem Krieg zwischen den Ovambo und dem deutschen Kolonialregiment brannte das Fort komplett ab. Nach und nach wurde es in den folgenden Jahren wieder aufgebaut und steht seit dem in seiner heutigen Form.

Eines der Highlights ist der Sonnenuntergang über der Fischers Pfanne, den man am besten vom Wachturm des Forts bewundern sollte.

Namutoni Resort Campingplatz: Jeder der Campingplätze verfügt über einen Grillbereich, einen Wasserhahn und eine Steckdose. Gemeinsame Waschräume sind vorhanden.