Outjo

Outjo ist der Durchgangsort auf dem Weg in den westlichen Bereich des Etosha Nationalparks. Die Stadt ist im Jahre 1897 von deutschen Kolonialisten unter der Führung von Theodor von Leutwein gegründet worden und diente damals als kleine Militärbasis, von der aus man den Norden des Landes erkunden wollte. Das örtliche historische Museum (Franke Haus Museum) beschäftigt sich mit der Geschichte des Major Viktor Franke im Ovamboland.

In der Nähe der Stadt findet man die Gamkarab Höhle, die für Stalagmiten und Stalaktiten sowie Pieter Sites bekannt ist. Die Höhle liegt auf privatem Grund und ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Aufgrund der Lage der Stadt, entlang der C38, gilt Outjo als Grenze zum Damaraland und dem Kaokoveld, welches man über die C40 Richtung Kamanjab erreicht.