Hlane Royal Nationalpark

Im Hlane Royal Nationalpark ist die größte Wildtierherde des Swasi-Königreiches beheimatet.  In den weiten Flächen im Osten, wo die glühende afrikanische Sonne auf die trockene und dennoch lebenspendende Erde nieder brennt, wie sie es seit Jahrtausenden tut und das Brüllen der Löwen in der kühlen Dämmerung erschallt, liegt Swasilands größtes Naturschutzgebiet.

Der Name Hlane stammt von König Sobhuza II. Die angrenzenden Ausbreitungsgebiete umfassen 300 m² Swasi-Buschfeld, dominiert von einer uralten Hartholz-Vegetation. Hlane ist die Heimat von Löwen, Elefanten, Breitmaulnashörnern, einer vielfältigen Vogelwelt und hat zudem die höchste Dichte an nistenden Weißrückengeiern in ganz Afrika.  

Ein Netzwerk aus Selbstfahrer-Tierbeobachtungs- Straßen zieht sich durch die flachen Ebenen des Parks, verwoben mit der 1000-jährigen Hartholz Vegetation und den niedrigen Pfannen, die  während der trockenen Wintermonate große Tierherden anziehen. Begleitete Wandersafaris, Mountain-Biking und Safarifahrten in Hlanes offenen Land Rovers werden ebenfalls angeboten. Machen Sie einen Ausflug in den Busch und erlebend Sie die Landschaft und die Geräusche von Hlane, wie zum Beispiel das Brüllen der atemberaubenden Löwen, dem Symbol für Königliches und Stolz in Swasiland.

In der nordwestlichen Ecke des Parks liegt das Bhubesi Camp wo Besucher in modernen Cottages untergebracht werden. Eine weitere Übernachtungsmöglichkeit bietet das Ndlovu Camp gleich hinter dem Haupttor, abseits der geteerten Simunye Straße, die durch Hlane durchführt.